Mein absoluter Höhepunkt in der Schau-Saison und vermutlich auch das Top-Ereignis für sehr viele andere Züchter, war in diesem Jahr die 122. Lipsia-Schau vom 7. bis zum 9. Dezember in Leipzig. In diesem Jahr war die Lipsia-Schau gleichzeitig die 100. Nationale; ein richtig großes Jubiläum also. Mit über 43.000 Tieren war es dann auch wieder eine Ausstellung der Superlative.

Bei den Verkehrtflügelkröpfern waren insgesamt 138 Tiere gemeldet. Ich stellte 19 Tauben aus und konnte mich über ein wirklich herausragendes Ergebnis freuen. Zweimal die Höchstnote v 97 und siebenmal hv 96 waren einmal mehr der Lohn für die vielen Stunden, die in Zuchtvorbereitung, Jungenaufzucht und Schauvorbereitung investiert wurden.

Der Reihe nach: Einer meiner schwarzen Jungtäuber hatte v 97 und gewann das Siegerband. Gleich im Käfig daneben stand ein schwarzer Alttäuber von mir mit hv 96 SE. Eine meiner schwarzen Jungtäubinnen war ebenfalls mit v 97 bewertet und bekam die Jubiläumsmedaille. Mit hv 96 wurde ein blauer Jungtäuber bewertet. Dafür gab es obendrein das Lipsia-Band. Mein nächstes Tier mit hv 96 war eine rote Jungtäubin, die auch mit dem Landesverbands-Ehrenpreis ausgezeichnet wurde. Nochmals eine Jubiläumsmedaille und hv 96 bekam ein gelber Jungtäuber. Auch eine Jungtäubin in gelb wurde mit hv 96 E bewertet. Den Abschluss dieser grandiosen Serie machten zwei gelbe Alttäubinnen, die beide mit hv 96 bewertet waren. Eine dieser beiden Tauben gewann zudem das Jubiläumsband.

Auch 2018 war Leipzig für mich eine Reise wert und mit schönen Eindrücken und vielen Preisen konnte ich am Sonntag die Heimreise antreten. Nun kehrt kurz Ruhe ein, bevor ganz am Ende des Jahres noch die Sonderschau für Verkehrtflügelkröpfer in Halfing stattfindet, wo ich nochmals ausstellen werde. Auch von dieser Schau werde ich auf meiner Internetseite berichten.

 

Sonntag, Oktober 02, 2022

Über Mich

Mein Name ist Bernhard Rappold und ich züchte Tauben seit 1985, damals war ich 12 Jahre alt. Die ersten Rassen, die meinen kleinen Taubenschlag bevölkerten, waren Gimpeltauben Gold-Blauflügel sowie Schlesische Kröpfer Gelbschimmel.

Kontakt

Bernhard Rappold
Phone: +49 (0) 8039 9099202
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!